NEW

Unsere Schiedsrichterin Ines Appelmann pfeift Pokalfinale

Das DFB-Pokalfinale der Frauen wird von unserer Schiedsrichterin Ines Appelmann geleitet! 

Herzlichen Glückwunsch zur Ansetzung und ein gutes Händchen, bzw. einen guten Pfiff, liebe Ines!

Hier die Meldung des DFB:

INES APPELMANN PFEIFT POKALFINALE SAND GEGEN WOLFSBURG

DFB-Schiedsrichterin Ines Appelmann leitet am 27. Mai (ab 16.15 Uhr, live in der ARD) in Köln das DFB-Pokalfinale der Frauen zwischen dem SC Sand und dem VfL Wolfsburg. Die 29-Jährige von RWO Alzey aus dem Südwestdeutschen Fußballverband hat seit 2011 in der Allianz Frauen-Bundesliga 43 Spiele geleitet.

"Christine Baitinger hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass ich das DFB-Pokalfinale in Köln pfeifen darf. Ich konnte es erst nicht glauben, die Freude war sehr groß. Das ist wirklich ein Highlight, damit geht für mich ein Traum in Erfüllung", erklärt Appelmann: "Ich glaube, dass es das Ziel einer jeden Schiedsrichterin ist, mal so ein Endspiel zu pfeifen. Die Kulisse in Köln, das Rahmenprogramm, das ganze Ambiente und natürlich die Tatsache, dass es nur einen Sieger gibt und beide Teams alles dafür geben werden, den Titel zu gewinnen, zeichnen so ein Endspiel aus."

Seit 2016 FIFA-Schiedsrichter-Assistentin

Auch Pokalfinalerfahrung hat die Lehrerin bereits gesammelt: 2014 war sie als Assistentin von Schiedsrichterin Marina Wozniak (Herne) beim DFB-Pokalfinale der Frauen zwischen der SGS Essen und dem 1. FFC Frankfurt im Einsatz, das die Hessinnen 3:0 gewannen. Als eine von aktuell vier deutschen FIFA-Schiedsrichter-Assistentinnen ist Appelmann seit 2016 auch auf internationaler Ebene im Einsatz.

Als Assistentinnen werden der 29-Jährigen im Kölner Rhein-Energie-Stadion Kathrin Heimann (Gladbeck) und Fabienne Michel (Gau-Odernheim) zur Seite stehen. Nadine Westerhoff (Castrop-Rauxel) wird als Vierte Offizielle das Gespann vervollständigen.

"Appelmann bringt seit vielen Jahren sehr gute Leistungen"

"Ines Appelmann pfeift seit vielen Jahren und bringt sehr gute Leistungen", sagt Christine Baitinger, die selbst erfolgreiche FIFA-Unparteiische war und heute für die DFB-Schiedsrichterinnen in der Schiedsrichter-Kommission zuständig ist. "Ihre Erfahrungen auf nationaler und internationaler Ebene, gepaart mit ihren guten Leistungen, haben dazu geführt, dass sie für das DFB-Pokalfinale in Köln eingesetzt wird." Baitinger selbst leitete 2001 das Pokalendspiel und weiß, welche Herausforderung nun auf Appelmann wartet: "Das DFB-Pokalfinale ist das Highlight im nationalen Frauenvereinsfußball und für jede Schiedsrichterin eine Ehre. Es kann nur einen Gewinner geben, das macht es für die Schiedsrichterin zu einer besonderen Situation und einem besonderen Spiel."

Tickets für das DFB-Pokalfinale der Frauen werden in den Kategorien eins bis drei verkauft und kosten 30 Euro (ermäßigt 20 Euro), 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) und 15 Euro (ermäßigt 10 Euro). Darüber hinaus sind Karten für Kinder bis einschließlich sechs Jahren erhältlich, sie kosten sieben Euro in jeder Kategorie. Eintrittskarten sind erhältlich über den DFB-Ticketshop und das Ticketportal des Fußball-Verbands Mittelrhein. Gruppenkarten (ab 11 Personen) können ausschließlich über den Fußball-Verband Mittelrhein (Sövener Str. 60, 53773 Hennef/Sieg, Fax: 02242/91875-55) zum Preis von 8 Euro erworben werden.