NEW

C-Junioren erleiden erste Niederlage

Unsere C-Junioren haben nach dem Kantersieg am Mittwoch (13:1) gg. Hangen-Weisheim am heutigen Samstag bei Gau-Odernheim ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen.
Die Mannschaft von Trainer Michael Werner unterlag nach einem spannendem Spiel 3:6. Nachdem bereits am Vortag der Torwart und ein Innenverteidiger aus privaten Gründen ihr Kommen zum Spiel absagen mussten, ereilte der Mannschaft am Morgen die nächste überraschende Absage des zweiten Innenverteidigers. Also mußte die Mannschaft komplett umgebaut werden. Unser Mittelfeldspieler "Smilo" ging ins Tor, welches von der Mannschaft in der Kabine mit großem Beifall unterstütz wurde. Er hatte noch nie in einem Punktspiel im Tor gestanden und machte seine Sache wirklich gut. In die Innenverteidigung rutsche Sven Wernersbach und Taifun Alcir rückte von links ebenfalls auf die linke Innenposition. Damit mußten sowohl die 6er als auch die Mittelfeldspieler teilweise auf neuen Positionen antreten. Dies merkte man der Mannschaft vom Beginn an an. Bereits in der 1. Minute fiel das 0:1 nach einer Verkettung vieler Fehlpässe und versuchter Klärungen.
Aber unsere Mannschaft ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und kam recht schnell zum 1:1 Ausgleich durch Jörn Dapper, der wieder einmal seine Gefährlichkeit unter Beweis stellte.
Das 2:1 war ein schwerer Abwehrfehler, der auf mangelnde Absprache der gesamten Mannschaft zustande kam. Das 3:1 noch kurz vor der Pause war ein abgefälschter Schuß, der unseren Torwart in die falsche Ecke schickte. Nachdem sich Firat Filimci auch noch verletzte und in der Halbzeit ausgewechselt werden mußte, hatten die RWOler keine Auswechselspieler mehr und glaubten, jetzt würde es eine Klatsche geben. Aber weit gefehlt. Nach einem brutalen Foul an Tuna Gök, gab es Elfmeter, den Jörn Dapper souverän versenkte und es stand nur noch 2:3. Ach ja, Tuna Gök mußte vom Platz, da er beim Foul einen bösen Tritt ins Knie bekommen hatte und wir mußten mit 10 Spielern weiterspielen. Jetzt schien es plötzlich so, als würde die Mannschaft eine Trotzreaktion zeigen und ging aggressiver zu Werke. Wenige Minuten später fiel das zu diesem Zeitpunkt völlig verdiente 3:3 Ausgleichstor durch Baran Adsay. Aber zum Ende der Partie ließen dann die Kräfte nach und die Mannschaft mußte dem hohen Aufwand den sie in der 2. Hälfte betrieben hat, Tribut zollen. Kopf hoch Jungs, diese Niederlage macht uns wieder nur noch stärker und es ist auch nichts Schlimmes. Danke für dieses doch tolle Spiel.
Aufstellung: Ismail Ismailovic, Marco Kelner, Taifun Alcir, Jan Konradi, Sven Wernersbach, Pascal Werner, Yassin Sarikaya, Laurin Best, Firat Filimci, Jörn Dapper, Baran Adsay, Tuna Gök